News

EIT Health unterstützte Sleepiz AG wirbt neue Finanzmittel ein

Die Sleepiz AG hat kürzlich 1 Mio. CHF bei der Schweizer „Die Höhle der Löwen“ gesammelt.

Schlafverlust und Schlafstörungen gehören zu den häufigsten, aber häufig übersehenen und leicht zu behandelnden Gesundheitsproblemen. Die Diagnose von Schlafstörungen erfordert heute, dass ein Patient die Nacht in einem Krankenhaus verbringt, während er an viele Kabel angeschlossen ist und von einem Techniker überwacht wird. Das ist kostspielig, es kostet die Zeit des medizinischen Personals und zwingt die Patienten, an einem fremden Ort zu schlafen, anstatt in ihrem eigenen Bett, wo ihr Schlaf natürlicher und typischer ist.

Um dieses Problem anzugehen, hat Sleepiz eine einzigartige Lösung entwickelt, die es ermöglicht, den Schlaf des Patienten zu Hause drahtlos zu überwachen und dabei Hochfrequenztechnologie und künstliche Intelligenz zur Interpretation der Schlafmuster einzusetzen. Mit drahtlosen Signalen misst das Sleepiz-Gerät Vitalparameter, ohne den Patienten zu berühren, und ermöglicht so zu Hause eine berührungslose Diagnose von Schlafapnoe und anderen Schlafstörungen.

„Sleepiz verfolgt die überzeugende Vision, die Überwachung der Vitalparameter berührungslos zu gestalten, was einen Paradigmenwechsel in der Branche darstellt und den Weg für eine neue Zukunft der Gesundheitsversorgung ebnet.“Steffen Wagner, co-CEO bei Verve Ventures

 

In dem Format „Die Höhle der Löwen“ konkurrieren Unternehmensgründer um das Investitionskapital, das sie für ihre Geschäftsidee benötigen. Dabei bewerten erfolgreiche Investoren, die sogenannten „Löwen“, die Ideen und entscheiden, ob sie die Gründer mit ihren Investitionen und ihrem Fachwissen unterstützen. In der ersten Folge der dritten Staffel auf dem Schweizer Sender 3+ überzeugte das Start-up mit seiner fesselnden Präsentation gleich vier Löwen davon – Anja Graf, Bettina Hein, Lukas Speiser und Roland Brack, jeweils 200.000 CHF zu investieren. Nach Ende der Show stieß Jürg Schwarzenbach zu den Investoren und erhöhte die Gesamtsumme auf 1 Million CHF.

Sleepiz, ein Spin-off der ETH Zürich, war ein früherer Gewinner des EIT Health Headstart 2019 und des European Health Catapult 2019 und bietet den ersten medizinisch hochwertigen und kontaktlosen Schlafmonitor für die Schlafdiagnostik der Zukunft an.

Vor der aktuellen Investition hat Sleepiz bereits eine Pre-Seed-Runde von rund 278.000 Euro und eine Seed-Runde von rund 959.000 Euro eingeworben, die zur Einführung von Sleepiz One beigetragen haben. Darüber hinaus hat Sleepiz von Innosuisse, Eurostar, H2020, EIT Health (Bridgehead 2019), Volkswirtschaftsstiftung, DeVigier und zahlreichen weiteren Auszeichnungen eine nicht verwässernde Finanzierung von ca. 2,77 Mio. € erhalten. Im Rahmen der EU-Förderung HORIZON 2020 EUROSTAR erhielt Sleepiz 500.000 $ Fördermittel, um die Zukunft der Schlafdiagnostik möglich zu machen.

Herzlichen Glückwunsch an das Team!