News

Zweite Runde des Headstart Awards: 11 Start-ups gehen in die nächste Runde

Elf Start-ups setzen ihre „Headstart“-Reise fort und werden am 13. November 2020 auf der Frontiers Health Conference um den „Headstart“-Preis konkurrieren.

Das EIT Health Headstart Programm unterstützt aufstrebende Start-ups und KMUs bei der Entwicklung neuer innovativer Gesundheitsprodukte und beschleunigt deren Markteinführung. Das gesamteuropäische Programm bietet Start-ups Unterstützung und Finanzmittel in Höhe von bis zu 50.000 Euro, um ihre Produkte schneller auf den Markt zu bringen. EIT Health Germany geht nun in die nächste Phase des Headstart Programms (zweite Runde im Jahr 2020) und hat 11 Start-ups aus Deutschland, der Schweiz und Österreich in die engere Wahl genommen. Die 11 Start-ups wurden aus einem Pool von 30 hochwertigen Bewerbern ausgewählt und werden am 13. November 2020 auf der Frontiers Health Konferenz um den Headstart Award pitchen. Bleiben Sie dran!

Lernen Sie die vorausgewählten Start-ups kennen:

Flowbone: Flowbone entwickelt eine neue Generation von Biomaterial für die lokale Stärkung osteoporotischer Hüften mit dem Ziel, diese vor verheerenden Frakturen zu schützen. Die einzigartige, geschützte Formulierung des Gels ermöglicht eine einfache und minimal-invasive Injektion in den Hüftknochen und fördert durch die revolutionäre „Bone Seeding“-Technologie ein schnelles und effizientes Wachstum von neuem Knochen.

Piomic: Das tragbare, fortschrittliche Wundversorgungsgerät von Piomic, das Therapiesystem COMS® One, löst die Herausforderung der Versorgung chronischer Wunden, von denen 1% der Weltbevölkerung betroffen sind. Durch die Ermöglichung des Selbstmanagements des Patienten kann der Transfer auf die häusliche Pflege rechtzeitig und kostengünstig erfolgen.

HID Imaging: Hi-D Imaging bietet eine KI-basierte Software, die es jedem medizinischen Fachpersonal ermöglicht, patientenspezifische Herzoperationen genau, zuverlässig und schnell zu planen und postoperative Blutflussanomalien vor der Operation vorherzusagen.

Advosense: Advosense hat sich zum Ziel gesetzt, die geriatrische Versorgung, beginnend mit der Inkontinenz, zu verändern. Das Start-up entwickelt eine intelligente Inkontinenzeinlage, die Patienten in Krankenhäusern und Pflegeheimen auf Episoden von Inkontinenz überwacht und es dem medizinischen Fachpersonal ermöglicht, zu wissen, wann, wo und wie sie die Bedürfnisse ihrer Patienten am besten erfüllen können.

Endometriose App: Die Endometriose App ist eine Smartphone-App, die die Gesundheit von Millionen von Endometriose-Patientinnen verbessern wird, indem sie ihnen eine wissenschaftlich fundierte, individuelle und interdisziplinäre Behandlung anbietet.

Opto Biolabs: Opto Biolabs entwickelt intelligente Illuminationsgeräte, die erstmals Optogenetik mit Durchflusszytometrie und Zellsortierung kombinieren und damit einen Game-Changer für optogenetische Anwendungen und therapeutische Ansätze einführen.

Deep Care: Deep Care entwickelt intelligente Geräte, die in Arbeitstische integriert werden, um langfristige Gesundheitsprobleme aufgrund von nicht-ergonomischem Sitzen oder Umwelteinflüssen zu verhindern. Dadurch wird ein gesundes Arbeitsverhalten unterstützt sowie das physische und psychische Wohlbefinden und die Produktivität bei der Arbeit gesteigert.

BrightComSol: BrightComSol hat einen neuartigen quantenpunktbasierten Perowskit-Szintillator entwickelt, der die Auflösung und Empfindlichkeit der Detektoren stark erhöht. Das Start-up geht davon aus, dass die kostengünstigen Szintillatoren mit ihrer hohen Auflösung und ihrem viel geringeren Dosisbedarf die Vorteile der Röntgenbildgebung für Patienten enorm erweitern werden.

MedKitDoc: MedKitDoc entwickelt eine App, die Ärzten und Patienten eine Verbindung auf einer anderen Ebene ermöglicht, indem Ärzte nun Patienten mit ausgewählten zertifizierten Geräten untersuchen können.

Baccuico: Baccuico hat eine proprietäre Kultivierungsplattform entwickelt, die gerichtete Evolution, Next Generation Sequencing und Machine Learning kombiniert, um nicht-kultivierbare Bakterien in kultivierbare umzuwandeln, die dann im Labor wachsen können.

IT- Labs: Die IT-Labs GmbH entwickelt innovative Lösungen für Unternehmen im Homecare-Sektor. Ihr erstes Produkt ist Alberta, eine intelligente Pflegemanagement-Plattform für chronisch kranke Patienten.

Herzlichen Glückwunsch an die Teams und viel Erfolg!