News

Startups gegen COVID-19: 11 Startups treten im Wettbewerb um die Headstart COVID-19 Förderung an

EIT Health Germany hat im Rahmen des Headstart Programms 11 Startups ausgewählt, die sich dem Kampf gegen COVID-19 und dem „flattening of the curve“ anschließen.

Im Zuge der sich zuspitzenden Gesundheitskrise angesichts der COVID-19 Pandemie hat EIT Health im Rahmen des Headstart Programms einen Projektaufruf gestartet. Dieser richtet sich speziell an Startups, die an digitalen Gesundheitslösungen arbeiten, welche dazu in der Lage sind, die Gesellschaft und Gesundheitssysteme bis zur Findung eines Impfstoffs gegen das Virus zu entlasten.

Entlang des Auswahlprozesses wurden 11 Startups durch das EIT Health Germany Team identifiziert, die derzeit im Kampf gegen das Coronavirus all ihre mediznischen, kreativen und wissenschaftlichen Kompetenzen bündeln.

ABATON GmbH – Abaton hat eine Anwendung entwickelt, die rheumatische Patienten dazu befähigt, während der Krisenzeit mit ihrem behandelnden Arzt in Kontakt zu bleiben. Durch gleichzeitig Fernkontrolle von Virussymptomen einerseits und Aktivitätsmessung der chronischen Rheumaerkrankung andererseits gibt ABATON Ärzten ein Instrument an die Hand, mithilfe dessen sie ihre Patienten während dieser schweren Zeit aus der Ferne begleiten und sie auf eine mögliche weitere Welle vorbereiten können.

Climedo Health GmbH – Angesichts der COVID-19 Pandemie hat Climedo eine innovative eDiary („elektronisches Tagebuch“) Lösung erarbeitet. Dieses eDiary unterstützt Forscher und Ärzte dabei, Datentrends aus der Ferne zu überwachen, einen besseren Überblick über Infektionsraten und Symptome zu behalten sowie fundierte Entscheidungen für die Gesundheitsversorgung zu treffen und entsprechende Empfehlungen zu geben.

Cyntegrity GmbH – Cyntegrity ist ein Pionier in der Datenwissenschaftstechnologie im Biopharma-Umfeld. Das Unternehmen bietet eine spezialisierte Cloudlösung und SaaS Lösungen für ein effizientes risikobasiertes Qualitätsmanagement und die Überwachung klinischer Studien an. Die Mission des Unternehmens ist eine Bereitstellung qualitativ hochwertiger Analysen, die eher prädiktiv als retrospektiv sind und die Erkenntnisse aus vorangegangenen Studien mit kontextbezogenen real-world Daten kombiniert,  um das Patientenrisiko zu minimieren und klinische Betriebsabläufe zu optimieren.

geoHealthApp – Die geoHealthApp ist eine mobile Anwendung, die das individuelle Infektionsrisiko mithilfe der Ortungsfunktion bestimmt. Auf Basis des eigenen Standortes, zurückverfolgt über 14 Tage, gibt die App Informationen darüber, ob man mit infizierten Personen in Kontakt gekommen sein könnte. 

Henisaja GmbH / RAMPmedical – RAMPmedical ist ein evidenz- und KI-basiertes Instrument zur Unterstützung der Therapieentscheidung. Ärzten soll durch das Tool dabei geholfen werden, die beste Therapie für jeden Patienten zu finden. Dabei bedienen sie sich einer Softwarelösung, die bei der Identifizierung der optimalen Behandlungsstrategie unterstützt und so Fehler in der Behandlung diverser Erkrankungen vermeidet, darunter Diabetes Typ 2 , arterielle Hypertonie und bakterielle von außen erlangte Lungenentzündungen.

Intrepida LLC, Lewes (US), Zweigniederlassung Zürich – Bei dem Produkt von Intrepida, Ancora.ai, handelt es sich um eine KI-basierte Plattform, die Patienten, gesunde Freiwillige und Gesundheitsexperten für relevante klinische Studien miteinander vernetzt.

LifeTime GmbH – LifeTime GmbH liefert eine der führenden und sichersten Lösungen zur digitalen Kommunikation zwischen Beteiligten innerhalb des Gesundheitssektors. Mithilfe der LifeTime Software sind Einrichtungen des Gesundheitswesens imstande, Daten direkt miteinander (B2B, Kunden) oder mit Patienten (B2C, App Nutzer) auszutauschen.

nubedian GmbH – nubedian GmbH ist ein Pionier auf dem Gebiet der webbasierten Softwareentwicklung und mobilen Softwareanwendungen für Krankenhäuser, Altenheime und Pflegeeinrichtungen sowie Gesundheitsinformationszentren. Das Produkt des Unternehmens trägt den Namen Caseform und ist eine webbasierte Plattform, die Patiententransferprozesse und Patientenentlassungen automatisiert, was die Angestellten spürbar entlastet und zusätzlich mehr Transparenz sicherstellt.

QraGo GmbH – QraGo hat das Äquivalent zu UBER für unser Gesundheitssystem entwickelt. Die sogenannte QraGo Plattform stellt den Transport von Patienten sicher, die kein Notfall sind. Das spart nicht nur interne Ressourcen, sondern auch Geld und wertvolle Zeit von Kliniken, Rettungswägen und Krankenkassen. QraGo unterstützt transparent den Prozess von der Bestellung eines Transportes über die Durchführung und Dokumentation bis hin zur Abrechnung.

ScintHealth GmbH – Mit SmartUV bietet ScintHealth eine ganzheitliche Lösung für die schnelle und sichere Oberflächendesinfektion in Krankenhäusern, Praxen und Rettungswägen. Die Lösung besteht 1. aus smarten Ultraviolett-C-Systemen, die die Möglichkeit haben, Menschen in der Nähe wahrzunehmen (Produkt) und 2. aus einem Service für Test- und Simulationszwecke (Dienstleistung), die erforderlichen Systemkonfigurationen und Bestrahlungszeiten, um die Desinfektion von Oberflächen für verschiedene Keime einschließlich SARS-CoV-2 zu gewährleisten.

Sleepiz AGSleepiz ist ein schweizerisches Startup aus dem Bereich Digital Health. Das Unternehmen verfolgt das Ziel, mithilfe von Fernüberwachung die Behandlungsresultate für Patienten zu verbessern. Das Team von Sleepiz hat hierzu ein Gerät entwickelt, das ganz einfach auf dem Nachttisch abgestellt werden kann. Mithilfe einer Radartechnologie kann das Unternehmen wichtige Vitalparameter auf eine komplett kontaktlose, jedoch medizinisch genaue Art und Weise aus der Ferne überwachen, während der Patient schläft. Künstliche Intelligenz und Machine Learning helfen dabei, diese Daten im Anschluss zu analysieren, um Schlafstörungen und Krankheitsverläufe nachzuvollziehen.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück!