News

EIT Health Alumni Rising Stars – Interview mit Dominik Schumacher, Gründer von Tubulis

Dominik Schumacher, Gründer von Tubulis, wurde im Rahmen der EIT Health Alumni Rising Stars Initiative ausgezeichnet

EIT Health Alumni Rising Stars ist eine neue Initiative des EIT Health Alumni-Netzwerks, die eine Gruppe von sogenannten Rising Stars aus der gesamten Community auszeichnet; Unternehmer und Innovatoren, die unserer Meinung nach für das anerkannt werden sollten, was sie in der Welt des Gesundheitswesens und des Unternehmertums bereits erreicht haben, und die andere Mitglieder unserer Community dazu inspirieren können, einen ähnlichen Weg einzuschlagen. Das Alumni-Netzwerk führt Interviews mit diesen Mitgliedern durch, um herauszufinden, welche Erfolge sie auf ihrem bisherigen unternehmerischen Weg erzielt haben, welche Herausforderungen sie gemeistert haben und was sie dazu motiviert, ihren eigenen Weg zu gehen. Dieses Mal ist es Dominik Schumacher, der Gründer von Tubulis, und wir freuen uns, dieses Interview mit Dir zu teilen.

Erzähle uns über Dich und Deine Reise mit EIT Health. Gab es ein Sprungbrett, eine Begegnung oder ein „Learning“ durch EIT Health, das für Deinen Erfolg entscheidend war?

Als wir mit der Entwicklung der Technologien begannen, die heute den Kern von Tubulis ausmachen, hatten wir Glück und konnten den technologischen Machbarkeitsnachweis relativ schnell erbringen. Als wir die Daten jedoch nutzten, um verschiedene nicht-verwässernde Förderungen in Deutschland zu beantragen – scheiterten wir an allen! Obwohl die Daten an sich für die Jurymitglieder sehr vielversprechend und überzeugend waren, fehlte uns noch immer die Validierung unserer neuartigen Technologie in der Pharmaindustrie.  Die Zusammenarbeit mit dem EIT Health Launch Lab ermöglichte es uns, die Feinabstimmung für unsere Positionierung vorzunehmen, indem wir mit mehr als 130 relevanten Stakeholdern sprachen, die Teil des EIT Health Netzwerks sind. Dadurch konnten wir uns insgesamt 3.6 Millionen nicht-verwässernde Fördermittel sichern. Heute betrachten wir das EIT Health Launch Lab als einen wichtigen Startpunkt und Katalysator für Tubulis Reise.

Erzähle uns von Deinem Unternehmen. Welchen Einfluss hat Tubulis auf den Gesundheitssektor, welchen medizinischen Fortschritt bringt es mit sich?

Tubulis erzeugt einzigartig abgestimmte Antibody Drug Conjugates (ADCs), indem es eigene, geschützte und neuartige Technologien mit krankheitsspezifischer Biologie kombiniert. Allgemeiner ausgedrückt bedeutet dies, dass wir den Zielmechanismus eines Antikörpers, der spezifisch für eine bestimmte Krankheit ist, nutzen, um ein aktives Medikament in ein bestimmtes Gewebe zu bringen. Dieses Konzept selbst gibt es schon seit längerer Zeit, hatte aber immer noch mit Problemen wie der Stabilität des Konjugats und daraus resultierenden Off-Site-Toxizitäten zu kämpfen. Bei Tubulis haben wir Technologieplattformen geschaffen, die diese Probleme erfolgreich lösen. Unser Ziel ist es, das therapeutische Potenzial der ADCs zu erweitern, um eine neue Ära einzuleiten und bessere Ergebnisse für die Patienten zu erzielen.

Bisher wurden ADCs hauptsächlich für die Behandlung von Krebspatienten entwickelt. Wir glauben jedoch, dass unser firmeneigener ADC-Entwicklungsansatz auch das Potenzial bietet, das ADC-Konzept jenseits von Krebs auszuweiten.

Wie wird Tubulis das Leben in Europa und den europäischen Gesundheitssektor verändern?

Die Entwicklung neuartiger Therapien für die Behandlung von Krebs ist eine der wichtigsten Herausforderungen der modernen Medizin. Krebs ist eine verheerende Krankheit, und obwohl wir in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht haben, ist noch ein langer Weg zu gehen, um die Ergebnisse für die Mehrheit der Krebspatienten verbessern zu können. Unser Ziel ist es, zu diesem wichtigen Unterfangen beizutragen, indem wir durch unseren neuartigen Ansatz der ADCs neue Wege eröffnen und uns als führendes Unternehmen in diesem Bereich etablieren, das die Innovation im Herzen Europas vorantreibt. Mit unserem starken Team, unseren firmeneigenen Technologieplattformen und unserem innovativen therapeutischen Konzept setzen wir uns dafür ein, eine neue Ära im anhaltenden Kampf gegen Krebs einzuleiten und Patienten sowohl in Europa als auch weltweit zu helfen.

Was hat Dich motiviert, Unternehmer zu werden? 

Schon als Teenager träumte ich davon, ein Unternehmen, mit dem Ziel bahnbrechende Technologien zu entwickeln, die das Potenzial haben, bessere Ergebnisse für Patienten zu erzielen, zu gründen.

Als ich mich 2012 für eine Stelle im Labor von Christian Hackenberger am Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie in Berlin bewarb, wusste ich sofort, dass dies eine große Chance ist, innovative Technologien zu entwickeln und die derzeitigen zielgerichteten Therapien zu verbessern und so meinem Ziel einen Schritt näher zu kommen. Während dieser Zeit traf ich auch auf Jonas Helma-Smets – den CSO von Tubulis. Er wurde sofort zu einem unverzichtbaren Sparringspartner, der auch die Vision teilte, eine bahnbrechende Technologie in konkrete Therapien für Patienten einzusetzen.

Was war der bisher lohnendste/herausragendste Moment für Dich und Dein Unternehmen?

Mein persönlich lohnendster Moment war, als wir sehr gute Daten aus einer bedeutenden Studie erhielten. Diese Ergebnisse machten uns allen klar: Unsere Technologie hat wirklich das Potenzial, die Art und Weise, wie wir gegenwärtig Krankheiten behandeln, erheblich zu verändern und dadurch das Leben der Patienten zu verbessern.

Was ist der wichtigste Rat, den Du anderen Unternehmern geben würdest, die in Deine Fußstapfen treten?

Selbst die allerbeste Idee oder Technologie wird nur dann erfolgreich sein, wenn sie von einem starken und einzigartigen Team unterstützt wird. Das bedeutet nicht nur, mit den allerbesten Leuten zusammenzuarbeiten, sondern es ist von großer Bedeutung, dass das gesamte Team die gleiche Vision teilt und einander volles Vertrauen entgegenbringt. Abgesehen davon: Wenn Sie eine gute Idee haben, an die Sie glauben, dann machen Sie es und lassen Sie sich nicht von Rückschlägen aufhalten.

Dein „Call for Action“: Bist Du auf der Suche nach neuen Mitarbeitern? Einer Beratung in einem bestimmten Bereich? Einem Co-Working-Space? Dies ist Deine Chance, unsere große Community zu erreichen

Wir sind immer auf der Suche nach neuen Mitarbeitern, die unsere Vision der Umgestaltung des ADCs Raums teilen und Teil eines multidisziplinären und hoch motivierten Teams werden wollen. Zögere nicht, uns zu kontaktieren:  https://tubulis.com/career/.