News

Bereit die Gesundheitsversorgung in Europa zu verändern? Dann bewerben Sie sich beim ‚Wild Card‘ Programm bis zum 9. Februar 2020!

Das Wild Card-Programm von EIT Health schafft neue Geschäftsfelder für Teams und Einzelpersonen mit großen Ideen – Menschen, die keine Angst haben, Konventionen zu trotzen, ein Risiko einzugehen und mit unserer Hilfe Produkte und Dienstleistungen entwickeln, die das Leben der Menschen verändern werden. Die Bewerbungsphase für ‚Wild Card 2020‘ ist jetzt eröffnet und wartet auf Ihre Bewerbung.

Für das diesjährige Wild Card Programm ist EIT Health auf der Suche nach hochbegabten, ehrgeizigen und kompetenten jungen Unternehmern, die in verschiedenen Bereichen des Gesundheitswesens tätig sind und Interesse haben an diesem herausfordernden Programm teilzunehmen. Die Bewerbung kann als Team von bis zu drei Personen erfolgen, aber auch als Einzelperson, mit oder ohne Business Idee. Das Programm wird 2020 ganz im Zeichen dieser zwei hochaktuellen Herausforderungen stehen: Women’s Health und Digital Therapeutics.

Das Wild Card Programm

2.‑14. März 2020 – ONLINE COACHING

Ein zweiwöchiges online coaching, das Vorträge und Einblicke in die Problembereiche sowie Business- und Kommerzialisierungsstrategien bietet, macht den Anfang. Der für alle Teilnehmer zugänglicher Online-Bereich bietet darüber hinaus die Möglichkeit sich schon vor dem Hackathon zu vernetzen.

15.‑21. März 2020 – DER HACKATHON

Der Hackathon selbst besteht aus einem fünftägigen Intensivtraining, bei dem die Bewerber Teams bilden, ihre Ideen hinterfragen und einen Vorschlag unter Aufsicht und Unterstützung von Experten entwickeln. Am letzten Tag des Hackathons werden die Teams ihre Ideen der Jury vorstellen. Maximal sechs Teams werden in die nächste Phase eintreten.

6. April – 25. Juni 2020 – DIE VALIDIERUNG DES GESCHÄFTSMODELLS

Die sechs erfolgreichen Teams des Hackathons werden zu einem zehnwöchigen Accelerator Programm von CIMIT, einem Accelerator mit Sitz in Boston, USA, eingeladen. Das Programm beginnt mit einem zweitägigen Training (6.-7. April 2020) und dauert 10 Wochen auf Teilzeitbasis, online, mit zweistündigen wöchentlichen Trainingseinheiten. Die Teams werden zu den Themen ‚Kundenfindung‘ und ‚Validieren des Geschäftsmodells‘ gecoacht, in dem sie ihr eigenes Business Modelll hinterfragen und es unter verschiedenen, geschäftsrelevanten Aspekten beleuchten. Jedem Team werden engagierte Mentoren aus den USA und Europa zugewiesen, die sie auf ihrem Weg unterstützen.

26. Juni 2020 – FINALE PITCHES IN MÜNCHEN, DEUTSCHLAND UND ENTSCHEIDUNG

Der Auswahlprozess endet mit einem abschließenden Pitch vor einem ausgewählten EIT Health-Gremium, bei dem die Teams ihre finale Business-Idee präsentieren. Bis zu zwei Teams werden ausgewählt, um ihr Unternehmen als juristische Person in das Wild Card-Programm einzubinden.

Nach der Auszeichnung und der Gründung eines Startups, werden die Wild Card-Gewinnerprojekte vergeben: Dazu gehört ein Platz in einem Inkubator ihrer Wahl innerhalb des EIT Health-Netzwerkes, Zugang zum gesamten EIT Health-Netzwerk, die Bereitstellung eines Mentors, Organisationstrainer, Coaching mit VC-Investoren, laufende Unterstützung durch einen EIT Health Innovation Manager und bis zu 1 Million Euro Finanzierung pro Team und Jahr. Es wird erwartet, dass die Gründer von Wild Card Ventures ihre volle Arbeitskapazität für die Entwicklung der Lösung oder die Inbetriebnahme innerhalb von 24 Monaten verfügbar sind.

Wichtige Daten:

Weitere Information erhalten Sie direkt über die folgende Kontaktdaten:

Magda Krakowiak
(magda.krakowiak@eithealth.eu)
Webseite: wildcard.eithealth.eu
E‑mail: wildcard@eithealth.eu