News

WildCard-Gewinner Orbit Health sichert sich 1,3 Millionen Euro Finanzierung

Der Gewinner der EIT Health Wild Card des vergangenes Jahres, Orbit Health, wurde vom BioInnovation Institute aus Dänemark für das Creation House program ausgewählt.

Orbit Health beschäftigt sich mit den wachsenden Herausforderungen in der chronischen Pflege, die patientenzentrierte Lösungen erfordern. Dass die Hälfte der erwachsenen Weltbevölkerung an mindestens einer chronischen Krankheit leidet, beeinflusst nicht nur die Lebenserwartung, sondern stellt auch die Nachhaltigkeit unseres Gesundheitssystems in Frage. Daher ändern viele Länder ihr derzeit eher reaktives Modell der institutionellen Pflege zu einem proaktiveren Ansatz der häuslichen Pflege. Das erfordert neue digitale Lösungen, die es den Ärzten ermöglichen, Patienten aus der Ferne zu überwachen und individuell Eingriffe vorzunehmen.

Das Unternehmen verfolgt daher das Ziel, ein frühzeitiges Eingreifen und ein kosteneffizientes Management chronischer Erkrankungen zu ermöglichen, indem es innovative digitale Gesundheitslösungen in die aktuellen klinischen Arbeitsabläufe integriert und Patienten in die Lage versetzt, ihr bestmögliches Leben zu führen.

Orbit Health hat sich mit Neptune, einer KI-Lösung, die die Behandlung von Parkinson effizienter und individueller gestalten soll, für den EIT Health Wild Card Wettbewerb 2020 angemeldet. Die Anwendung dieser neuen gerätunabhängigen Technologie soll das Ansprechen des Patienten auf die Behandlung besser beurteilen und es den Ärzten ermöglichen, dem Patienten optimierte Behandlungsmethoden anzubieten, um eine bessere Lebensqualität zu gewährleisten.

Neptune beruht auf der Idee, dass fast alle Parkinson-Patienten unter behandlungsbedingten Nebenwirkungen leiden und die Symptomkontrolle eine zentrale Herausforderung darstellt. Motorische Fluktuationen stellen eine enorme Belastung für die Lebensqualität und hinsichtlich der Kosten dar, die pro Patient um mindestens 67 % steigen. Eine personalisierte Behandlung ist bislang nicht möglich, da die Ärzte auf eine Momentaufnahme von Informationen angewiesen sind.

„Unsere Lösung bietet Klinikern zuverlässige, kontinuierliche und objektive Einblicke in die Symptome, auf die sie leicht zugreifen können, um die Behandlung für jeden Patienten effektiv zu personalisieren. Wild Card hat unser Verständnis dafür, wie unsere Lösung in den Markt passt, beschleunigt“. – Patty Lee, CEO und Mitbegründerin von Orbit Health

Nach dem Gewinn der Wild Card-Challenge und dem Erhalt einer Finanzierung von 1,5 Mio. EUR im Jahr 2020 ist die Aufnahme in das Creation House-programm des BioInnovation Institute ein neuer Meilenstein für Orbit Health auf dem Weg zu einer personalisierten Versorgung von Menschen mit Parkinson durch bahnbrechende digitale Gesundheits- und KI-Innovationen. Durch die Teilnahme an dem Programm erhält das Unternehmen außerdem ein risikofreies Wandeldarlehen in Höhe von 1,3 Mio. EUR. Mit der jüngsten Finanzierung ist das Unternehmen seinem Ziel einen Schritt näher gekommen, Menschen mit chronischen Erkrankungen ein Leben in vollen Zügen zu ermöglichen.