News

AMR Hackathon

“AMR is an increasingly serious threat to global public health that requires action across all government sectors and Society”, WHO

EIT Health lädt jedes Jahr alle Medizin- und Veterinärmedizinstudenten, Doktoren,  Fachkräfte für Infektionskontrolle und weitere Stakeholder aus dem Gesundheitswesen ein, Teil dieses einzigartigen Events zu sein und dabei den Fortschritt im Kampf gegen die Antibiotikaresistenz voranzutreiben. 

Das Gewinnerteam des AMR Hackathon 2018

Der Hackathon verfolgt das Ziel, Lösungsansätze zum Umgang mit Antibiotikaresistenz innerhalb Europas im Falle eines Ausbruchs multiresistenter Erreger zu erarbeiten. Der Hackathon wird verschiedene Problemstellungen behandeln, die auf dem dargestellten Szenario basieren.

Verschiedene neuartige Methoden und mögliche Alternativtherapien könnten zur Bekämpfung eines solchen Phänomens genutzt werden. Die vorgestellten Ansätze dienen als Herausforderungen, denen sich die jeweiligen Teams stellen müssen. Die Teams werden die folgenden Aspekte rund um die Herausforderungen bearbeiten:

  • Was ist der naturwissenschaftliche bzw. biologische Hintergrund der Methode und wie funktioniert sie? (Nebenwirkungen, Effektivität, Einfluss, Problematiken etc.)
  • Wer leitet das Vorhaben und mit welcher Expertise? (Institutionen, Länder, Laboratorien, wie wurde der Ansatz entwickelt etc..)
  • Wie kann der Ansatz trotz wirtschaftlicher und gesetzlicher Regularien in andere Länder übergeführt werden? (Behördliche Regularien, Präventionsmaßnahmen sowie Vorkehrungen zur öffentlichen Sicherheit, Einsatzfähigkeit und Adaptierbarkeit in anderen Ländern, Richtlinien etc.).

Die teilnehmenden Teams werden Lösungen für diese Problemstellungen entwickeln. Hierzu werden die Teilnehmer zu Beginn in Gruppen eingeteilt, innerhalb derer sie während der Dauer des Hackathons arbeiten und die finale Präsentation erstellen. Dabei unterstützt werden sie von Experten und Unternehmensvertretern, die als Coaches die Veranstaltung begleiten.

Im Rahmen der Abschlusspräsentationen werden die Lösungen der einzelnen Teams an die jeweiligen interessierten Institute und Unternehmensvertreter vermittelt und in Form eines White Papers veröffentlicht. Dieses wird an die Generaldirektion Gesundheit und Lebensmittelsicherheit sowie in der Folge an lokale und nationale Interessensgruppen weitergeleitet, um dem gesetzten Ziel zu entsprechen und Entscheidungsträger in ganz Europa zu erreichen.

Sei bereit für den nächsten EIT Health AMR Hackathon im nächsten Jahr!

Bildergalerie 2019