News

Vier EIT Health Innovatoren und Changemaker sind im Rennen um die EIT Awards 2020

The Green. The Digital. The Healthy. 28 Spitzentechnologie-Innovationen konkurrieren um die EIT Awards 2020.

Jedes Jahr würdigt das EIT die unternehmerischen und gesellschaftlichen Leistungen seiner Innovatoren. Indem bahnbrechende Innovationen und die dahinterstehenden Teams hervorgehoben werden, inspirieren die jährlichen EIT Awards eine neue Generation von Unternehmern in ganz Europa. In diesem Jahr wurden 28 Innovatoren aus 13 verschiedenen Ländern für ihre Ausdauer und Kreativität nominiert. Damit werden ihre bahnbrechenden Produkte und Dienstleistungen gewürdigt, die den Übergang Europas in eine grünere, gesündere und digitalere Zukunft beschleunigen. Die Nominierten werden ihre Innovationen am 8. Dezember öffentlich online vorstellen, und die Gewinner in den fünf Kategorien werden am 9. Dezember im Rahmen einer Live-Preisverleihung bekannt gegeben.

Die EIT Awards heben die gesamte Innovationspipeline des EIT hervor, vom Studenten bis zum Unternehmer, vom Labor bis zum Markt und von der Idee bis zu Lösungen für Europa. Die Nominierten werden in vier Kategorien antreten: der EIT Venture Award, mit dem herausragende Start-ups und Scale-ups ausgezeichnet werden; der EIT Change Award, mit dem die besten Absolventen von EIT-Programmen zur unternehmerischen Ausbildung ausgezeichnet werden; der EIT Innovators Award für Einzelpersonen und Teams, die innovative Produkte mit großem Potential entwickelt haben; und der EIT Woman Award, der den Schwerpunkt auf inspirierende Unternehmerinnen und Führungspersönlichkeiten legt.

Vier vom EIT unterstützte Innovatoren, die unterschiedliche Lösungen für die Behandlung von Krebspatienten, schweren Herzerkrankungen und Alzheimer anbieten, sind im Rennen um die EIT Awards 2020. Hier sind sie:

Nominiert für den EIT Innovators Award: Andreu Martinez Climent (Spanien) ist CEO von Corify, dem Hersteller von ACORYS®, der ersten Lösung zur Echtzeit-Messung der Komplexität von Vorhofflimmern, die Vorhofflimmern-Patienten stratifizieren, die Wirksamkeit der Ablation vorhersagen und einen Leitfaden für die Ablation von Vorhofflimmern liefern kann. Entdecken Sie hier die Innovation im Detail.

Nominiert für den EIT Venture Award: Stefanie Flückiger-Mangual (Schweiz) ist CEO von TOLREMO, welche personalisierte Krebstherapien noch persönlicher und damit langlebiger machen. Durch die Kombination klassischer Mutationsinformationen mit neuartigen Transkriptionsinformationen, die das genaue Muster der in der jeweiligen Krebsart exprimierten Gene definieren, entwerfen und entwickeln sie Kombinationstherapien, die die Entwicklung von Arzneimittelresistenzen verhindern sollen. Entdecken Sie hier die Innovation im Detail.

Nominiert für den EIT Woman Award: Joana Isabel dos Santos Paiva (Portugal) ist CTO und Gründerin von iLof, die eine kostengünstige, nicht-invasive Lösung zur Stratifizierung von Alzheimer-Patienten für klinische Studien entwickeln. Durch die Einsparung von 40% der Gesamtkosten für das Screening und 70% der Zeit, die für das Patienten-Screening aufgewendet wird, wird iLof dazu beitragen, schneller eine Heilung für Alzheimer zu finden. Entdecken Sie hier die Innovation im Detail.

Nominiert für den EIT Change Award: Martin Boutiere (Frankreich) ist Doktorand und Gründer von Nutr’Avenir, einer präklinischen Plattform mit Schwerpunkt auf der Ernährung von Krebspatienten, die sich einer Chemotherapie unterziehen. Krebspatienten werden in der Regel mit proteinreicher Nahrung ernährt, um Unterernährung zu bekämpfen. Dies impliziert ein Risiko des Tumorwachstums. Die Nutr’Avenir-Plattform wird es ermöglichen, neue Konzepte für präklinische Forschungsdienstleistungen zu validieren und neue Formulierungen zu patentieren, die dann an die wichtigsten kommerziellen Unternehmen in diesem Bereich verkauft werden können. Entdecken Sie hier die Innovation im Detail.

Die EIT Awards Preisträger werden von einer unabhängigen Jury auf der Grundlage ihrer Pitches ermittelt. Auch die breite Öffentlichkeit kommt in der Online-Abstimmung zu Wort, und die Abstimmung über den EIT Public Award beginnt am 16. November 2020. In jeder der vier Preiskategorien beträgt das Preisgeld 50.000 EUR für den Gewinner, 20.000 EUR für den zweiten Platz und 10.000 EUR für den dritten Platz.

Die vollständige Liste der Nominierten und ihrer Innovationen finden Sie hier.