News

Startups Meet Pharma Module 1 & 2 in vollem Gange

Startups Meet Pharma 2020 startete offiziell im Juni mit einem 5-tägigen Training zu Innovation und Unternehmertum für die 16 Startups, die für die Teilnahme der diesjährigen Programmrunde ausgewählt wurden. Wir setzen das Modul 2 im Laufe des Juli fort.

Es war ein arbeitsreicher Monat für Startups Meet Pharma. Nach der Auswahl der 16 Startups, die am diesjährigen Programm teilnehmen, hatten wir am 29. Juni offiziell mit Modul 1 begonnen.

Der erste Teil des Programms konzentriert sich auf Workshops zu verschiedenen Themen wie Marktzugang und Kostenerstattung, medizinische Regulierungsfragen, Geschäftsmodellierung, Pitch-Training für verschiedene Zielgruppen (VC/Industrie) und so weiter. Insgesamt profitierten die 16 Startups von fünf intensiven Schulungstagen, sieben verschiedenen Workshops und erledigten unzählige Hausaufgaben. Am ersten Tag hatten wir das Vergnügen, dass Mathias Falcenberg, der Leiter des New Business Development der Merck KGaA, einen Vortrag über Finanzen und Fundraising & Deal und Produktbewertung hielt. Am zweiten Tag organisierten wir zwei Workshops für die Teams, „Medical Regulation Paths“, gehalten von Oliver Hilgers, und „Market Access and Reimbursement“, moderiert von Meike Bomhof. Angesichts der Tatsache, dass es sich beim Marktzugang um eine komplexe Disziplin handelt, beinhaltete unser Workshop die Themen Zahlungsmechanismen, Innovationszahlungssysteme, Finanzierung und Zahlungsbereitschaft, Rolle der klinischen und wirtschaftlichen Evidenz, Bewertung von Gesundheitstechnologien, Einbeziehung von Interessengruppen und Rückerstattungswege. Vor dem Hintergrund der Herausforderungen, die mit der Erfüllung regulatorischer Anforderungen und der Aufrechterhaltung von Qualitätsmanagementsystemen verbunden sind, führte unser Referent Oliver die Startups durch das Verfahren von der Einreichung bis zur Zulassung. Am dritten Tag wurden die jungen Unternehmer von Raj Airey, Partner bei Convergence Partners, in das Konzept des Competitive Benchmarking, Positionierung und Differenzierung eingeführt. Am Nachmittag hielt die Beraterin für Unternehmens- und Personalentwicklung Keren Beit Cohen einen Workshop über das 3P-Modell. Donnerstag, der 2. Juli 2020, war für das Maßschneidern von USP und Value Proposition für Modul 2 geblockt, und Paul Hughes leistete großartige Arbeit bei der Motivation der Startups, aktiv zu handeln und sich auf ihre nächste Wachstumsebene zu konzentrieren.

 

Diese Woche machen wir mit Modul 2 weiter, das in Form von 1-zu-1-Workshops mit unseren Pharmapartnern konzipiert ist: Amgen, Bayer, Beiersdorf und Boehringer Ingelheim. In diesem Teil des Programms treffen die Startups mit den Vertretern der Pharmaunternehmen zusammen, je nachdem, für welche Herausforderung sie sich beworben haben. Sie erhalten die Gelegenheit, ihre Lösungen den Pharmaunternehmen vorzustellen, die ihnen wiederum bei der Entwicklung und Validierung ihrer Geschäftskonzepte helfen und ihnen kritisches Feedback zu ihren Entwicklungsplänen geben.

Die nächste Stufe des Programms sieht dann eine noch tiefere Interaktion mit den Pharmaunternehmen und eine mögliche Diskussion über Möglichkeiten der Zusammenarbeit vor. Ursprünglich für September 2020 in den Räumlichkeiten der Pharmaunternehmen geplant, wird Modul 3 – die Roadshows – aufgrund der aktuellen Situation auf das Internet verlagert.

Stay tuned!