News

Startup Rescue Instrument: Jetzt Bewerben

Mithilfe des neuen Startup Rescue Instruments („Erste Hilfe für Startups“) möchte EIT Health auf die drastischen wirtschaftlichen Einbrüche durch die COVID-19 Pandemie reagieren und deren Folgen abmildern. Startups können sich ab jetzt für eine extra Koinvestmentsumme in Höhe von bis zu 500.000€  bewerben.

Einführung: 

Als Teil der EIT Crisis Response Initiative zielt das EIT Health Startup Rescue Instrument darauf ab, hochinnovative Unternehmen zu unterstützen,  indem es die Einsatzkraft der Investoren erhöht und etwaige Finanzierungslücken von Startups während Zwischenfinanzierungsrunden der Serien A und B sowie Brückenfinanzierungen schließt. EIT Health wird den Wert eines Investorbeitrags erhöhen, indem es bis zu 500.000 € Kofinanzierung in Zuwendungen für Optionen gewährt. Als Beispiel: Wenn ein privater Investor mindestens 250.000 € einsetzt, bezuschusst EIT Health dieses Investment mit  500.000 €, was für das Startup eine Finanzspritze in Höhe von 750.000 € bedeutet.

Dieses neue EIT Health Instrument soll Startups dabei helfen, weitere Investoren anzuziehen und somit ihr Unternehmen weiter voranzubringen. Zusätzlich zu der finanziellen Unterstützung wird EIT Health ausgewählten Startups Zugang zu seinem starken Partnernetzwerk geben und ihnen weitere Netzwerk- und Fördermöglichkeiten im Rahmen des EIT Health Programmportfolios bieten.

Der Bewerbungsaufruf ist hier verfügbar.

Auswahlkriterien: 

Startups

Startups können sich bewerben, wenn ihr Unternehmen die folgenden Voraussetzungen erfüllt:

  • Finanzierungsrunden betroffen / verschoben angesichts der COVID-19 Gesundheitskrise
  • Auf der Suche nach Investment oder Brückenfinanzierung ≥ 1 Million €
  • Pre-Money-Bewertung (der laufenden Runde) or Post-Money-Bewertung (aus der vorangegangenen Runde) ≥ 5 Millionen €
  • Zwischenfinanzierungsrunden der Serien A und B oder Brückenfinanzierung
  • Bereitschaft eines privaten Investors, Kofinanzierung in Höhe von mindestens 50%  des Wertes des EIT Health Zuschusses zu leisten
  • TRL ≥ 4 (Biotech); TRL ≥ 6 Medtech / Digital Health
  • Gründungsdatum 1. Januar 2013 oder später
  • Aktiv in den Geschäftsfeldern Medtech, Biotech und / oder Digital Health. Projekte in der Arzneimittelentwicklung sind nicht förderfähig.
  • KMU gemäß EU-Definition
  • Eingetragenes Unternehmen in einem EU-Mitgliedstaat oder einem Land innerhalb des Horizon 2020 Programms.

Investoren

Startups sind bewerbungsberechtigt, sofern ihr Investor die folgenden Voraussetzungen erfüllt:

  • Privatinvestoren, die entweder bereits in der Kapitalisierungstabelle vertreten sind oder neu dazukommen und sich in Investmentverhandlungen mit Startups befinden, deren Finanzierungsrunden von der COVID-19 Gesundheitskrise betroffen sind
  • Privatinvestoren können beispielsweise sein: Business Angels, Super Angels, Corporate VCs, VCs, Familienbetriebe und weitere Kapitalbeteiligungspartner, die aktuelle oder angestrebte Portfolio-Neugründungen unterstützen könnten
  • Der Investor ist verpflichtet, gegenüber dem Startup die Bereitschaft und Fähigkeit nachzuweisen, Kofinanzierung in Höhe von mindestens 50% des Wertes des EIT Health Zuschusses zu leisten. Dieser Nachweis ist der Bewerbung beizufügen. Der Erfolg der Bewerbung wird bedingt durch den Anteil des privaten Koinvestments.
  • Es muss eine Bereitschaft des Investors gegeben sein, das Bestehen und Wachstum der Startups zu unterstützen, indem alle anderen Kosten abgedeckt werden, um EIT Health die Übernahme der projektbezogenen Kosten zu ermöglichen.

Bewerbungszeitraum: 14. Mai – 1. Juni 2020

Link zur Bewerbung: https://eithealth.optimytool.com/en/