News

Speeddating mal anders – Startups und Krankenkassen erarbeiten neue Ansätze für digitales Gesundheitswesen
  • Gemeinsame Entwicklung von Gesundheitslösungen ist das Ziel
  • Der unmittelbare Nutzen für den Patienten steht im Mittelpunkt

 

Mannheim/Heidelberg, 16.10.2019. EIT Health Germany, EIT Digital und 5-HT Digital Hub for Chemistry & Health öffnen am kommenden Dienstag, 22. Oktober, in Heidelberg die Türen für ein Zusammentreffen der besonderen Art: Die drei Initiativen bringen bei der Veranstaltung „Insuring Digital Health“ Healthcare Startups mit namhaften Vertretern gesetzlicher Krankenkassen (GKV) zusammen, um gemeinsam patientennahe Lösungen für die digitale Gesundheitsversorgung von morgen zu entwickeln.

Während der digitale Wandel längst Einzug in Arztpraxen und Krankenhäuser gehalten hat, stehen Unternehmen noch immer vor der Aufgabe, die eigenen digitalen Innovationen in Einklang mit den Bedürfnissen der Patienten und den Anforderungen des Gesundheitswesens zu bringen. Auf der einen Seite stehen Prozesse im Bereich der Diagnostik und Therapeutik, die durch Produktneuheiten an Effizienz gewinnen können und somit Einsparungspotentiale für das Solidarsystem bieten. Gleichzeitig besteht die Herausforderung, Produkte zu entwickeln, die Patienten den Umgang mit ihren Daten und der jeweiligen Erkrankung erleichtern und gleichzeitig dem medizinischen Fachpersonal somit einen direkten Nutzen hinsichtlich Qualitätssicherung und Effizienz bieten.

„Bei jedem noch so spannenden Projekt mit Pioniercharakter ist immer die Frage zu stellen, inwiefern die Patienten als die wichtigsten Protagonisten an dieser Stelle einen Vorteil daraus ziehen können und wo der ganzheitliche Nutzen für das Gesundheitswesen liegt. Ohne die Faktoren Nutzbarkeit und Finanzierbarkeit ist ein Markteintritt absolut nicht realistisch. Das Veranstaltungsformat haben wir mit dem Ziel entwickelt, den eingeladenen Scaleups einen direkten Austausch mit Krankenkassen wie beispielsweise der AOK oder der TK zu ermöglichen und so die Entwicklung zielgerichteter Produktinnovationen voranzutreiben, die den Bedarf aller Beteiligten bedienen werden.“

Dr. Michael Lüttgen, Liaison Manager bei EIT Health

„Die demografische Entwicklung, strukturelle sowie personelle Versorgungsdefizite und der medizinisch-technische Fortschritt erfordern den Einsatz innovativer Lösungen für ein zukunftsfähiges Gesundheitswesen. Die Zusammenarbeit vor allem mit Krankenkassen an der digitalisierten Schnittstelle zwischen Mensch und Technik bietet großes Potential, um medizinisches Expertenwissen flächendeckend in Echtzeit dorthin zu bringen, wo es benötigt wird. Über das von uns gewählte Veranstaltungsformat kann es gelingen, wissenschaftliche Erkenntnisse über solche Innovationen einer breiten Nutzerschaft zugänglich zu machen.“

Dr. Wolfgang Kniejski, Access-to-Market Lead bei EIT Digital 

„Digitale Innovationen im deutschen Gesundheitswesen voranzubringen bedeutet nicht nur, den Wirtschaftsstandort Deutschland zu stärken, sondern setzt Potentiale frei – Potentiale zur Effizienzsteigerung und Einsparung auf Seiten des Gesundheitswesens und zur verbesserten Leistung für Patienten. Durch unser gemeinsames Programm bringen wir relevante Marktplayer aus Krankenkassen und Startups zusammen, damit innovative Lösungen zum Wohle des Patienten gefunden und gefördert werden.“

Stefan Kohl, Geschäftsführer des 5-HT Digital Hub

Eingeleitet wird die Veranstaltung am Mittag mit einem Vortrag von Nicklas Linz, CEO von ki elements, einem Spin-Off des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI). Alle Beteiligten freuen sich auf einen spannenden Nachmittag mit fruchtbarem Ausgang.

Über EIT Digital

EIT Digital ist eine führende europäische Organisation zur Stärkung digitaler Innovationen und unternehmerischer Bildung und der Treiber Europas digitaler Transformation. Mit einem europäischen Partnernetzwerk aus über 200 Konzernen, mittelständischen Unternehmen, Startups, Universitäten und Forschungsinstituten beschleunigt EIT Digital die Entwicklung und den Markteintritt von forschungsbasierten digitalen Technologien und fördert unternehmerisches Denken und Handeln in Europa.

EIT Digital ist eine Wissens- und Innovationsgemeinschaft des European Institute of Innovation and Technology  (EIT) mit Hauptsitz in Brüssel und 15 weiteren Standorten in Europa sowie einem Hub im Silicon Valley.

Der EIT Digital Accelerator bietet mit einem Team aus rund 40 erfahrenen Business Developern und Finanzexperten Wachstumsunterstützung für europäische Technologie-Scaleups. Seit 2012 hat das Accelerator-Team 300 Startups unterstützt, die über 690 Millionen Euro an Investitionen gesammelt haben, davon mehr als 100 Millionen Euro direkt durch den Accelerator vermittelt.

Für mehr Informationen besuchen Sie: http://www.eitdigital.eu/  

 

Über 5-HT Digital Hub for Chemistry & Health

Der Digital Hub Chemistry&Health in Mannheim/Ludwigshafen ist Teil der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie initiierten Digital Hub Initiative (de:hub) zur Förderung digitaler Innovation in Deutschland.

Ziel des Digital Hubs ist es ein internationales Ökosystem von Startups, Investoren und Unternehmen aufzubauen, um digitale Innovation in den Branchen Chemie und Gesundheit voranzutreiben. Als zentrale Plattform bietet der Digital Hub den Akteuren die Möglichkeit zum Netzwerken, Kooperieren und Co-Entwickeln. Darüber hinaus führt der Digital Hub Hochschul-Challenges in Form des Digital Qualifiers durch und macht Unterstützungsangebote für Existenzgründer transparent.

Zudem bietet der Digital Hub mit dem X-linker ein einwöchiges Startup-Bootcamp an, um nationale und internationale Startups auf ihr individuellen Zusammentreffen mit renommierten Chemie- und Pharmaunternehmen vorzubereiten. Zudem erhalten die Startups durch einen Investorenpitch den Kontakt zu potenziellen Geldgebern.

Als Sponsoren am Digital Hub beteiligen sich die Unternehmen BASF, SAP, Pepperl+Fuchs, Phoenix und Merck. Die Aufnahme von weiteren Corporate Partnern ist möglich. Für mehr Informationen besuchen Sie: https://www.5-ht.com/