Startups Meet Pharma 2021

Startups Meet Pharma 2021

Startups Meet Pharma bringt in einem Rahmen (i) große Pharmaunternehmen, die spezifische Probleme in ihrem Interessensgebiet darstellen, und (ii) Start-ups, die innovative Technologien und Dienstleistungen entwickeln, die potenzielle Lösungen für die ausgewählten Herausforderungen darstellen, zusammen.

Im Jahr 2021 haben wir uns mit vier Pharmafirmen, Takeda, Merck, Amgen und AstraZeneca, zusammengetan und laden nun Start-ups ein, gemeinsam ihre Herausforderungen mit betrieblichen Produkten und Dienstleistungen anzugehen.

Wenn Ihr innovative Technologien und Dienstleistungen entwickelt, die potenzielle Lösungen für die ausgewählten Herausforderungen für 2021 darstellen, reicht jetzt Eure Bewerbung ein!

Programmstruktur

  • Modul 1 (17-21/05/2021, Online/Heidelberg): 5 Tage “Entrepreneurship training”. Start-ups erhalten maßgeschneiderte Workshops zu verschiedenen Werkzeugen und Methoden, um ihr Unternehmen erfolgreich aufzubauen.
  • Modul 2 (07-11/06/2021, Online/Heidelberg): 5 Tage Workshops der am Programm beteiligten Pharmapartner zum Thema Zusammenarbeit mit den großen Spielern am Markt.
  • Modul 3 (2-23/07/2021, Online/Betriebsgelände von Pharmaunternehmen): Startups besuchen ausgewählte Pharmaunternehmen, die am Programm beteiligt sind, um Kooperationsmöglichkeiten zu besprechen.
  • Modul 4 (November 2021): Demo Day. Start-ups pitchen vor Vertretern von Pharmaunternehmen, Investoren, EIT Health-Partnern und Stakeholdern.

Wir bieten

  • Ihr werdet mit den besten Experten in Eurem Bereich zusammenarbeiten und Entwicklungsunterstützung von einem großen Pharmaunternehmen erhalten.
  • Ihr erhaltet ein maßgeschneidertes Trainingsprogramm, das Eurem Start-up zum Erfolg verhilft.
  • Ihr erhaltet persönlichen Zugang zu Euren Pharmasponsoren und können so Beziehungen zu wichtigen Stakeholdern und Branchenführern aufbauen.
YouTube

By loading the video, you agree to YouTube’s privacy policy.
Learn more

Load video

Challenge #1

Die Diagnose von ADHS bei Erwachsenen ist für das Gesundheitspersonal eine komplexe und zeitaufwändige Aufgabe. Digitale Lösungen können Hilfe bei der klinischen Entscheidungsfindung, Unterstützung bei der Diagnose, der personalisierten Behandlung und der Überwachung des Behandlungserfolgs bieten. Lösungen für die Challenge können unter anderem: Gamification, AR/VR, Machine-Learning/Künstliche Intelligenz, Wearbles, Sensoren, IoT, etc. sein.

Challenge #2

Chronische Nierenerkrankungen (CKD) werden von Gesundheitsdienstleistern unterdiagnostiziert und zu wenig erkannt. Es besteht ein Bedarf an einem ganzheitlichen Ansatz, der mit dem Verständnis der Risikofaktoren und einer angemessenen Behandlung und Krankheitsüberwachung beginnt. Die ideale Lösung für diese Challenge sollte sein: (a) eine digitale Lösung für Patienten und medizinische Fachkräfte zur Verbesserung der CKD-Diagnose und -Überwachung im Frühstadium; oder (b) eine Lösung/Technologie zur Vernetzung aller Fachbereiche, die an der CKD-Diagnose, dem Behandlungsmanagement und der Überwachung beteiligt sind.

Challenge #3

Das Hauptaugenmerk der Challenge liegt auf digitalen Fernüberwachungs- und Unterstützungslösungen für MS-Patienten. Die Lösungen würden für die Überwachung des Krankheitsverlaufs und/oder die Überwachung der Lebensqualität der Patienten eingesetzt werden und/oder die Patienten bei der Bewältigung der Symptome und der Aufrechterhaltung einer hohen Therapietreue auf der Basis von oralen Medikamenten unterstützen. Diese Lösungen würden für vermarktete Medikamente in der realen Welt und während klinischer Studien verwendet werden.

Challenge #4

Klinische Studien werden immer komplexer. Die Identifizierung von Patienten anhand spezifischer Kriterien/Profile ist ein Schlüsselelement für die Durchführbarkeit. Aktuelle Lösungen erlauben keine zeitnahe Abschätzung des Rekrutierungspotenzials und brauchen Unterstützung durch innovative Lösungen, um die Identifikation und Triagierung von Patienten in definierten klinischen Studien zu verwalten. Die ideale Lösung sollte daher eine bessere Identifizierung der Patienten, eine höhere Rekrutierung ermöglichen und das Datenmanagement unterstützen.

Challenge #5

Der altersbedingte Abbau von Muskelmasse und -kraft führt zur Einschränkung körperlicher Funktionen, was eine große gesundheitliche und wirtschaftliche Belastung für die Gesellschaft darstellt. Aufgrund von mangelndem Zugang zu Screening- /Diagnostikinstrumenten bleibt der Verfall häufig unerkannt. Das Hauptaugenmerk dieser Challenge sind unkomplizierte Screening-/Diagnoseinstrumente, die das Risiko eines Verlustes an Muskelmasse und -kraft am Menschen erkennen. Diese Instrumente sollen leicht in ein digitales System integriert werden können, das Behandlungsmethoden empfehlt und so ein Fortschreiten der Mobilitätseinschränkung verhindern kann.

Webinars & Bewerbung

Habt Ihr Interesse, Euch für Start-ups Meet Pharma 2021 zu bewerben?

Nimmt an den Webinaren teil und erfährt mehr darüber, wie Euer Start-up mit großen Pharmaunternehmen zusammenarbeiten kann, indem Ihr innovative Lösungen zu den Challenges findet.

Bewerbungszeitraum: 25 Januar – 16 März 2021, 23:59 MEZ via Optimy platform.

Mehr erfahren

Rückblick Startups Meet Pharma 2020: 5 challenges | 4 Partner | 16 Start-ups

Im Jahr 2020 wurden in Zusammenarbeit mit vier EIT Health Partnern - Amgen, Bayer, Beiersdorf und Boehringer Ingelheim - fünf Herausforderungen veröffentlicht. Innerhalb von 6 Monaten haben 16 Start-ups aus 15 verschiedenen Ländern bei Workshops, Trainings und 1:1 Meetings intensiv mit unseren wichtigsten Pharmapartnern zusammengearbeitet. Die Resulatete: 3 unterschriebene Verschwiegenheitsvereinbarungen, 4 Pilotprojekte aktuell in der Planungsphase currently, der Kick-off ist für Anfang 2021 vorgesehen, 2 Bewerbungen für das EIT Health Investorennetzwerk und eine offene Einladung für weiteres Engagement.

Startups Meet Pharma 2019 | 5 Challenges | 5 Partner | 14 Start-ups

In der Ausgabe 2019 des Startups Meet Pharma-Programms wurden Start-ups, die digitale Lösungen mit Auswirkungen auf die Pharmaindustrie und die Patienten entwickelten, von Bayer, UCB, Johnson & Johnson, Amgen und Ferrer zu fünf Herausforderungen eingeladen. Erfahren Sie mehr über das Programm und lesen Sie über Pilloxas Erfahrung in SMP 2019 im Interview mit dem Gründer und CEO Francesco Mazzotta.

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube’s privacy policy.
Learn more

Load video

Testimonials

„We are now engaged in discussions with UCB. The discussions and training had a very high quality. It was very valuable to us. We learned and improved a lot and definitely changed our perspective about our own business and the strategy we want to follow.“

Nélson Oliveira, BestHealth4U

“We had close discussions not only with senior pharma employees, but also with experts with deep functional & industry expertise! I especially want to mention our very helpful exchange with the EIT Health team and also the close collaboration with our mentor from the MCN.”

Jeremy Henrichs, NALA.care

„The program has been really good for us. It was great for us to build some collaborations with other startups and not just with Amgen, but with other pharmaceutical companies. We really enjoyed the process“.

Mark Rogers, BioXplor

We are delighted to go through the whole SMP program. We got the chance to meet people we wouldn’t otherwise meet, we got dedicated time with the pharma companies to explore the technology and spoke to other pharma companies beyond our challenge.

Marko Topalovic, ArtiQ

Kontakt

Barbara Costa

Business Creation Manager - SMP2021
+49 621 764 461-15