News

Roche will einen neuen Coronavirus-Schnelltest in Europa einführen

Das Schweizer Pharmaunternehmen Roche kündigte an, dass es Ende des Monats seinen neuen Coronavirus-Schnelltest in Europa einführen wird.

Der Schlüssel zur Überwindung dieser Pandemie liegt darin, die Übertragung des Virus zu verlangsamen, indem Infektionsketten unterbrochen werden. Tests sind eine Möglichkeit zur Identifizierung bereits infizierter Menschen, damit diese isoliert werden können und eine Ausbreitung der Krankheit zu verhindert werden kann. Aufgrund der steigenden Infektionszahlen haben die Testzentren jedoch ihre maximale Kapazität erreicht und die Testergebnisse dauern oft Tage. Entscheidend für die Beendigung der Pandemie ist es, Coronavirus-Tests einfach, genau und schnell zu machen und das Schweizer Pharmaunternehmen Roche macht einen ersten Schritt in diese Richtung.

Am 1. September 2020 kündigte das Unternehmen an, dass es Ende September in Zusammenarbeit mit SD Biosensor einen SARS-CoV-2-Antigen-Schnelltest in allen Ländern, in welchen die CE-Kennzeichnung gilt, einführen wird. Dieser Schnelltest ist für den Einsatz am Behandlungsort konzipiert und hilft medizinischem Fachpersonal bei der schnellen Identifizierung von infizierten Personen. Dabei können sowohl symptomatische als auch asymptomatische Personen getestet werden. Die Ergebnisse sollen in der Regel in 15 Minuten vorliegen. Der Test hat eine Sensitivität von 96,52% und eine Spezifität von 99,68%, basierend auf 426 Proben von zwei unabhängigen Studienzentren.

Nach eigenen Angaben wird das Unternehmen ab Ende September in der Lage sein, monatlich 40 Millionen Tests zu produzieren, und hofft, diese Kapazität bis Ende des Jahres zu verdoppeln.

Der Test ergänzt das bereits umfassende Diagnostik-Portfolio von Roche, welches die Gesundheitssysteme bei der Bekämpfung von COVID-19 durch Tests im Labor und am Behandlungsort unterstützen soll. Gegenwärtig umfasst dieses Portfolio molekulare, serologische und digitale Lösungen, die bei der Diagnose und Behandlung von COVID-19 in den Anfangsstadien der Infektion, in der Genesungsphase sowie nach dem Abklingen der Infektion helfen.

Thomas Schinecker, CEO von Roche Diagnostics, erklärte: „Da die COVID-19-Pandemie fortbesteht, sind die Gesundheitssysteme weiterhin gefordert. Tests sind nach wie vor für viele Länder wichtig. Insbesondere in der bevorstehenden Grippesaison ist es wichtig zu wissen, ob eine Person mit dem SARS-CoV-2 oder dem Grippevirus infiziert ist, um den richtigen Behandlungsverlauf sicherzustellen. Um die Ausbreitung des COVID-19-Virus einzudämmen, sind insbesondere Testlösungen, die medizinischem Fachpersonal und Patienten eine schnelle Antwort auf ihren Infektionsstatus geben, von entscheidender Bedeutung. Wir arbeiten unermüdlich daran Lösungen – vor allem zuverlässige SARS-CoV-2-Testlösungen – anzubieten, die das Gesundheitswesen entlasten, während wir mehr über die Krankheit und ihre Auswirkungen auf Menschen auf der ganzen Welt erfahren.“