News

Neue Podcast-Serie „Shaping the future of European Healthcare“ startet mit Alexander Belcredi

Willkommen zur ersten Folge unserer Podcast-Serie „Shaping the future of European Healthcare“, in Zusammenarbeit mit Faces of Digital Health!

Wir freuen uns, mit euch mitteilen zu können, dass wir gerade unsere Podcast-Serie Shaping the future of European healthcare gestartet haben. Für diese Podcast-Serie haben wir uns mit Faces of Digital Health zusammengetan, das die Dynamik erforscht, mit der die Gesundheitssysteme auf der ganzen Welt die digitale Transformation annehmen. Das Hauptziel des Podcasts ist es, die notwendigen Einblicke zu vermitteln, um die nötige Diskussion zu erleichtern, die die Gesundheitsversorgung auf globaler Ebene verbessern wird.

Die Podcast-Serie wird von Tjaša Zajc, moderiert, einer ehemaligen Gesundheitsjournalistin mit einer Leidenschaft für digitale Gesundheit. Sie erforscht regelmäßig, wie unterschiedliche Kulturen und Menschen auf der ganzen Welt an die Komplexität der Gesundheitsversorgung herangehen.

 

 

Hierum geht es in unserer ersten Folge

Die Resistenz gegen antimikrobielle Mittel ist ein weltweites Problem, das mit dem übermäßigen Einsatz von Antibiotika und der mangelnden Entwicklung neuer Antibiotika zusammenhängt. Viele Lösungen kommen auf den Markt, um das Problem anzugehen, z. B. Softwarelösungen zur Erkennung und Vorhersage von antibiotikaresistenten Infektionen und zur Unterstützung von Verschreibern bei der genaueren Verschreibung von Antibiotika. In dieser Folge befassen wir uns mit der Antibiotikaresistenz aus der Sicht der Antibiotikaentwicklung.

Antibiotika sind für die Pharmaindustrie nicht attraktiv. Aus geschäftlicher Sicht liegt das daran, dass neue Antibiotika nur für einen Bruchteil aller Patienten bestimmt sind. Wenn man also ein Medikament entwickelt, sollte es von den Ärzten als letztes Mittel eingesetzt werden, nachdem sie alle anderen Möglichkeiten ausprobiert haben. Es wurde versucht, den Einsatz dieser neuen Medikamente zu vermeiden, wenn er nicht absolut notwendig war. Eines der Probleme mit Antibiotika ist die Tatsache, dass viele von ihnen ein sehr breites Wirkungsspektrum haben, d. h. sie töten mehrere verschiedene Arten von Bakterien ab.

„Es ist ein wenig beängstigend zu erkennen, dass uns die noch wirksamen Antibiotika ausgehen und wir daher neue Superhelden im Kampf gegen Antibiotikaresistenzen brauchen. Und Phagen und von Phagen abgeleitete Wirkstoffe sind definitiv ein möglicher Weg, auf dem diese entstehen könnten.“-Alexander Belcredi, Geschäftsführer von BioNTech R&D Austria.

In der ersten Folge von Shaping the future of European healthcare werden wir also das Paradigma der antimikrobiellen Behandlung ändern. Was wäre, wenn man schädliche Bakterien gezielter bekämpfen könnte? Das erfährst du von Alexander Belcredi, dem Geschäftsführer von BioNTech R&D Austria.

Den ganze nPodcast gibt’s hier zu hören.