News

Munevo’s Crowdfunding Erfolg

Das von EIT Health unterstützte Start-up Munevo hat sein Crowdfunding Finanzierungsziel übertroffen und sammelte insgesamt über 1 Mio. Euro ein.

Das Münchner Start-up Munevo hat in der Vergangenheit an zahlreichen EIT Health Programme teilgenommen und war zuletzt Finalist im EIT Health European Catapult. Jetzt hat das Team mit seiner Crowdfunding-Kampagne auf Aescuvest in Kombination mit einer Reihe von Investoren über 1 Mio. Euro erhalten.

In Deutschland sind rund 1,56 Mio. Menschen auf einen Rollstuhl angewiesen, wovon Tausende vom Hals abwärts gelähmt sind. Mit munevo DRIVE – einer weltweit einzigartigen Smartglasses-Lösung (smarte Datenbrille), die Sondersteuerung von elektrischen Rollstühlen durch Kopfbewegungen ermöglicht – gibt das Unternehmen Munevo, denjenigen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, die Freiheit, ihr soziales Leben angenehm und selbstbestimmt zu gestalten. „Es macht uns glücklich, von Betroffenen zu hören, dass munevo DRIVE ihnen ein Stück ihrer Selbstständigkeit und Mobilität zurückgeben kann,“ sagt Claudiu Leverenz, Mitgründer von Munevo.

2018, im selben Jahr der Gründung, wurde munevo DRIVE als medizinisches Produkt zugelassen. Das bedeutet, dass es von vielen Krankenkassen in Deutschland und Europa rückerstattet wird. Die Lösung, die mit nahezu allen elektrischen Rollstühlen kompatibel ist, funktioniert wie folgt: In den  Smartglasses sind Sensoren eingebaut, die leichte Kopfbewegungen in Steuersignale umwandeln, die dann über einen Adapter an die Steuereinheit des Rollstuhls übertragen werden. Das Ganze geschieht über Bluetooth im Zusammenspiel mit der munevo-App.

Momentan hat Munevo Pläne für die Internationalisierung innerhalb Europas und anschließend in den Vereinigten Staaten. Zudem wird das Team expandiert, um neue Funktionen schneller zu entwickeln und um die Qualitätssicherung zu erhöhen. Damit diese Ziele umgesetzt werden können, hat das Unternehmen eine öffentliche Finanzierung auf der Investitionsplattform Aescuvest, die auf Start-ups im Gesundheitswesen spezialisiert ist, durchgeführt. Durch die Beteiligung der Bayerischen Beteiligungsgesellschaft mbH (BayBG) und einiger Business Angels erhielt Munevo insgesamt mehr als 1 Mio. Euro.

Munevo ist aus einem interdisziplinären Team von Studenten am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik an der Technischen Universität München (TUM) entstanden. Ursprünglich waren die ‚Smartglasses‘ für den Einsatz im Mobilitätssektor gedacht. Mit diesen rapiden Entwicklungen hat Munevo sicherlich noch viel für die Zukunft vor. „Durch den Einsatz von Bluetooth können wir auch auf andere Geräte zugreifen, so dass in Zukunft auch Menschen mit Ganzkörperlähmung Smartphones, Roboterarme oder Smart-Home-Systeme steuern können.“ so Claudiu Leverenz.