News

Kategorie Digital Health: Das sind die regionalen EIT Health Catapult Finalisten CardiLink, Aidhere, Mediaire and Living Brain.

13 Finalisten wurden für den diesjährigen Regionalen Vorentscheid des EIT Health Catapults ausgewählt. Hier sind die vorausgewählten Kandidaten aus der Kategorie Digital Health: CardiLink, Aidhere, Mediaire und Living Brain. 

Am 26. Mai 2020 lädt EIT Health Germany zum Regionalen Vorentscheid des EIT Health Catapult Programms ein. In diesem Jahr sind 13 vielversprechende junge Unternehmen aus ganz Europa dabei, darunter vier aus der Kategorie Digital Health. Das sind die Teams und ihre Projekte:

CardiLink

Eure Lösung in max. 50 Wörtern: CardiLink stellt sicher, dass öffentlich zugängliche Defibrillatoren verschiedener Hersteller im Bedarfsfall Leben retten können. Wir liefern 24/7 AED-Bereitschaftsdienst. 

Ursprung der Idee: Die CardiLink GmbH wurde 2016 als herstellerneutraler Überwachungs- und Monitoring-Dienst für AEDs (Automatisierte Externe Defibrillatoren) gegründet. Die Idee zu dem Dienst entstand aus der universitären Forschungsarbeit des Gründers zur Identifizierung der nächsten Entwicklungsschritte im AED-Markt.

Wichtigste Produktmerkmale (USPs): CardiLink ist eine herstellerneutrale offene Plattform, die die Zusammenarbeit und Kooperation aller Beteiligten entlang der Überlebenskette ermöglicht. Vertrauen und Transparenz sind unsere Schlüsselwerte.

Darum habt ihr euch beim EIT Health Catapult beworben: Der EIT Health Catapult bringt uns Sichtbarkeit über die europäischen Grenzen hinaus und stellt für uns eine Plattform dar, um mit potenziellen Partnern und Kunden in Kontakt zu treten. 

Eure Zukunft, eure Pläne: was steht bei euch als nächstes an? Die CardiLink Platform ermöglicht es euren Mitarbeitern, in einer gesunden und für ihr Herz abgesicherten Umgebung zu arbeiten.

Mediaire

Eure Lösung in max. 50 Wörtern: Wir haben eine Software entwickelt, um Radiologen zu befähigen, den vollen diagnostischen Wert ihrer MRT-Bilder auszuschöpfen. Daher verwenden wir unternehmenseigene Methoden des Tiefenlernens in Kombination mit MRT-Expertise und Augmentationstechniken, um wichtige Biomarker zu quantifizieren und so den eigentlichen diagnostischen Wert der Radiologie zu erhöhen.

Ursprung der Idee: Einer unserer Mitgründer ist Neuroradiologe und er war auf der Suche nach einer automatischen Lösung, die atrophierte Hirnregionen quantifiziert und dabei unterstützt, Demenzpatienten unter den zeitlichen Zwängen, denen er in seiner täglichen Arbeit unterlag, mit verbesserter Genauigkeit zu diagnostizieren.

Wichtigste Produktmerkmale (USPs): Wir bieten die einzige Lösung, die eine höhere Genauigkeit und Verarbeitungsgeschwindigkeit durch die Verwendung von Methoden des Tiefenlernens im Bereich der Gehirn-MRT-Volumetrie ermöglicht, wo nur sehr wenige beschriftete Datensätze existieren (ein Datensatz kostet mehrere tausend Euro).

Darum habt ihr euch beim EIT Health Catapult beworben: Die Möglichkeit, sich bei Großinvestoren aus weltweit führenden Unternehmen des Gesundheitssektors zu bewerben, passt perfekt in unsere Strategie, da wir derzeit unsere Finanzierungsrunde der Serie A vorbereiten. Auch den Zugang zu anderen Programmen im Hinblick auf unsere internationale Expansion sehen wir als großen Vorteil. 

Eure Zukunft, eure Pläne: was steht bei euch als nächstes an? Wir möchten nicht nur geografisch expandieren, sondern werden auch unseren Kundenstamm und die wachsende Gemeinschaft der mdbrain-Anwender nutzen, um neue Produkte zu entwickeln und die weltweit anerkannte Marke für die Bilddiagnostik von MRT-Bildern zu werden. Im Einzelnen werden wir im dritten und vierten Quartal 2020 die EU-5 einschließlich des britischen Marktes angehen und im Juni unser neues Produkt mdspine auf den Markt bringen.

Aidhere

Eure Lösung in max. 50 Wörtern: aidhere baut digitale verhaltensmedizinische Lösungen für den kardiovaskulären Raum auf. Wir kombinieren Verhaltenstherapie mit künstlicher Intelligenz, um automatisches gesundheitsbezogenes Verhalten in großem Maßstab zu verändern. Unser erstes Produkt, Zanadio, konzentriert sich auf Fettleibigkeit, eine der Hauptursachen und Hauptrisikofaktoren für Lifestyle-Krankheiten.

Ursprung der Idee: Die Forschungsarbeit zum Thema „automatisiertes Verhalten“ am Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften des Menschen durch unsere Mitbegründerin Dr. Nora Mehl.

Wichtigste Produktmerkmale (USPs): Erste digitale Therapie gegen Fettleibigkeit auf dem deutschen Markt in Form eines medizinischen Geräts, das auf dem Weg zur vollständigen Erstattungsfähigkeit ist.

Darum habt ihr euch beim EIT Health Catapult beworben: Definitiv ist der EIT Health Catapult eine großartige Chance für uns, gleichgesinnte Gründer zu treffen, qualitativ hochwertiges Training zu erhalten und unsere Lösung vorzustellen.

Eure Zukunft, eure Pläne: was steht bei euch als nächstes an? Die Einführung unserer digitalen Verhaltenstherapeutika bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Living brain

Eure Lösung in max. 50 Wörtern: Living Brain entwickelt eine Software für die kognitive Rehabilitation von Patienten mit neurologischen Erkrankungen, die Neurowissenschaften, Aktivitäten des täglichen Lebens und VR nutzt, um Patienten effektiv und gleichzeitig auf eine spielerische Art zu behandeln. Living Brain bringt die Rehabilitation mithilfe von mobilen und vernetzten Geräten dorthin, wo sie benötigt wird und am besten eingesetzt werden kann. 

Ursprung der Idee: 2015 musste sich der Mitbegründer Julian wegen einer refraktären Schläfenlappen-Epilepsie einer Neurochirurgie unterziehen. Im Vorfeld wurde er mit den verfügbaren Rehabilitationsbehandlungen konfrontiert und war schockiert, als er die veralteten Möglichkeiten der kognitiven Rehabilitation sah. Er und seine Mitbegründerin Barbara beschlossen, dies zu ändern, und gründeten nach ihrem Psychologiestudium das Unternehmen Living Brain. Julian wurde trotz des Mangels an funktioneller Rehabilitation operiert und ist seit der Operation anfallsfrei.

Wichtigste Produktmerkmale (USPs): Das Produkt von Living Brain unterscheidet sich in den folgenden Merkmalen von herkömmlichen Behandlungsanwendungen: Wir wenden wissenschaftliche Forschung aus Psychologie und Neurowissenschaften an, kombinieren diese mit VR, Alltagsszenarien und Gamifizierung und führen eigene Versuche durch, um das Prinzip hinter unseren Übungen zu beweisen. Eine Verbindungsplattform sowie mobile Geräte sichern die Behandlung von Patienten über Krankenhäuser und Praxen hinaus und beziehen Therapeuten mit ein.

Darum habt ihr euch beim EIT Health Catapult beworben:Da wir als Teilnehmer der EIT Health Hackathons in die EIT Health Familie hineingewachsen sind und auch den Headstart Award 2019 gewonnen haben, war es für uns eine logische Konsequenz, uns auch für den EIT Health Catapult auf unserem Weg zum größeren Wachstum innerhalb Europas zu bewerben. Wir freuen uns darauf, mit den richtigen Investoren und Experten in Kontakt zu treten und glauben an das hervorragende Netzwerk von EIT Health, das uns auf unserem Weg zur Transformation der kognitiven Rehabilitation weiterhin unterstützen wird.

Eure Zukunft, eure Pläne: was steht bei euch als nächstes an? Unsere gesamte Arbeit konzentriert sich auf das ehrgeizige Ziel, eine funktionelle Behandlung für die Millionen von Patienten in Europa bereitzustellen und in diesem Prozess ordentliche Forschungsarbeit zu leisten. Anhand der Ergebnisse entwickeln wir unsere Anwendung und unser Team kontinuierlich weiter und bereiten unseren Markteintritt vor.