News

Femtech start-up Carbomed Medical Solutions sammelt €3 Mio. an Finanzierung

Österreichischer femtech Pionier kündigt Erhalt von €3 Mio. Finanzierung an, um in Großbritannien weiter zu expandieren

Carbomed Medical Solutions ist das Unternehmen das hinter breathe ilo steht – dem weltweit ersten Fruchtbarkeits-Tracker, der einfach und komfortabel mittels Atemanalyse den Ovulationszyklus und die fruchtbare Periode einer Frau ermittelt. Schon sechs Monate nach der Markteinführung in Großbritannien kündigte das österreichische femtech Start-up den Erhalt  von £2,5 Mio. (€3 Mio.) Finanzierung für die weitere Expansion auf dem britischen Markt an.

Mit Hilfe der integrierten Smartphone-App-Funktionen können Frauen, die eine Schwangerschaft planen, auf effektive und natürliche Weise optimale Fruchtbarkeitszeiträume bestimmen. Die Nutzerinnen atmen täglich eine Minute lang in das Gerät, während die Daten aufgezeichnet und an die App übertragen werden. Das Unternehmen ist engagiert, Frauen dabei zu helfen, ihre Chancen auf ein Kind zu verbessern. Aus dem Grund werden 50 % des Produktverkaufspreises in die technologische Forschung zu der Fruchtbarkeit und dem Menstruationszyklus von Frauen reinvestiert. Breathe ilo wurde 2013 von den führenden Gynäkologen Professor Dr. Ludwig Wildt und Dr. Horst Rüther gegründet.

Angeführt vom AWS Gründerfonds (einem der größten österreichischen Venture Capital Fonds), wird die Investition breathe ilo erlauben, seine Produktentwicklung weiter voranzubringen und die Belieferung Großbritanniens auszubauen. Obwohl viele Branchen von der Pandemie hart getroffen wurden, ist der Fertilitätsmarkt explodiert, angetrieben durch den Fokus auf die Bedeutung der Familien und geliebten Personen. Dank ihrer Expansion nach Großbritannien erreichten sie ihr Jahresumsatzziel für 2020 innerhalb des dritten Quartals, was ein bedeutender Meilenstein für das Unternehmen war, so Lisa Krapinger, CMO bei breathe ilo.

Carbomed Medical Solutions ist ein ehemaliger Teilnehmer des EIT Health Programms ‚Start-ups Meet Pharma‘. Während des Programms im Jahr 2020 erweiterte das Unternehmen seine CO2-Messtechnologie, um Unterstützung bei der Erkennung und Überwachung der tragbaren interstitiellen Lungenerkrankung (engl. ILD) zu bieten.

Wir arbeiten außerdem an der Lizenzierung weiterer Produktfunktionen und bereiten uns auf eine spätere Einführung in anderen englisch-sprachigen Märkten vor, fügte Bastian Rüther, breathe ilo’s CEO, hinzu.